Mitgedacht, mitgemacht – Demokratie stärken!

Im Projekt: „Mitgedacht, mitgemacht – Demokratie stärken!“ einer Bildungsreihe des Frauenzentrums, gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, möchten wir mit Ihnen über Themen sprechen, die uns alle beschäftigen. Wir möchten miteinander reden und Antworten finden.

Und wir möchten weiter nachdenken, zum Beispiel über:

Chancen für die Demokratie

  • Welche Veränderungen wünschen wir uns für die Zukunft?
  • Welche Lösungen finden wir gemeinsam?

Gefahren für die Demokratie

  • Was machen wir, wenn Menschen ausgeschlossen oder schlechter behandelt werden?
  • Wie gehen wir mit Hass um?
  • Welchen Einfluss haben (soziale) Medien auf die Meinungsbildung in der Gesellschaft?

Rechte von Menschen, die benachteiligt werden

  • Wie erreichen wir Gleichberechtigung für alle?
  • Wie schließen wir alle Menschen ein, wenn Entscheidungen getroffen werden?

Wie stellen wir uns eine offene und vielfältige Gesellschaft vor?

  • Wir organisieren wir unser Zusammenleben?
  • Wie gehen wir mit unserer Geschichte um?
  • Wie gehen wir mit Konflikten um?

Über diese und weitere Themen möchten wir 2020 mit Ihnen ins Gespräch kommen. Hierfür werden verschiedene Veranstaltungen angeboten. Termine folgen.

Auch Ihre Wünsche zu Themen und Veranstaltungsformaten sind herzlich willkommen.

Informieren Sie sich auch unter https://www.facebook.com/frauenzentrumcottbus oder persönlich bei der Projektleiterin Juliana Meyer, telefonisch unter 0355 - 47 39 55 oder per Mail unter demokratiebildung@frauenzentrum-cottbus.de.

Mitgedacht, mitgemacht! – Alle Veranstaltungen im Überblick

Anmeldungen unter:       

Juliana Meyer

Mail: demokratiebildung@frauenzentrum-cottbus.de

Telefon: 0355/ 47 39 55

 

Demokratie verstehen – Ein Workshop mit Evelyna Schmidt

In einem kostenfreien Workshop lernen Sie mehr über die deutsche Demokratie, ihre Stärken und Schwächen. Natürlich möchten wir dazu auch ins Gespräch kommen. Dazu haben wir Evelyna Schmidt vom Verein Deutsche Gesellschaft e.V. zu uns eingeladen.

Fragen, die wir stellen wollen:

-        Wie ist die heutige Demokratie in Deutschland entstanden?

-        Was bedeutet Demokratie für jede/n einzelne/n?

-        Was sind die Vorteile einer Demokratie?

-        Welche Möglichkeiten bietet eine Demokratie ihren Bürger*innen?

Wann?                25. Juli 2020 von 12:30 – 15:00 Uhr

Wo?                     Lila Villa, Thiemstr. 55, 03050 Cottbus

Kosten?               Das Angebot ist kostenfrei.

Frauen in die Politik! – Eine Exkursion nach Potsdam

Diese Exkursion führt uns nach Potsdam. Dort werden wir den Landtag Potsdam besuchen und uns über politische Prozesse und die Arbeit der Abgeordneten informieren. Es gibt die Gelegenheit mit der jüngsten Landtagsabgeordneten in Brandenburg Ricarda Budke (MdL) über ihre Arbeit zu sprechen.

Mit Frau Letsch vom Frauenpolitischen Rat Land Brandenburg e.V. und Frau Praetorius vom Verein Frauen aufs Podium e.V. wollen wir im Autonomen Frauenzentrum Potsdam darüber sprechen was Frauen am politischen Engagement hindert und wie wichtig es ist. man tun kann um mehr Frauen für politisches Engagement zu begeistern.

Was?                   Tagesausflug

Wann?                Datum steht noch nicht fest. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer        Homepage.

Wo?                     Potsdam (Landtag und Autonomes Frauenzentrum)

Kosten?               Fahrtkosten müssen selbst gezahlt werden (ca. 6,60€/ Person)

                              Selbstverpflegung

Morgen gehört uns – Eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Der Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Gilles de Maistre zeigt Kinder aus verschiedenen Ländern der Welt, die sich für ihre Welt einsetzen. Sie engagieren sich gegen soziale Ungerechtigkeit, Klimawandel, Zwangsehen und Kinderarbeit und sind damit Vorbild für alle Kinder und Erwachsenen auf der Welt. Dieser Film zeigt uns wie einfallsreich bereits die Jüngsten unter uns sind um anderen und sich selbst zu helfen. Das Publikum ist nach der Filmvorführung eingeladen über diesen einzigartigen Film zu sprechen und sich über ihr eigenes Engagement auszutauschen.

Was?                   Filmvorführung mit anschließender Diskussion in Gruppen

Wann?                27. August 2020 von 18:00 – 21:00 Uhr

Wo?      OBENKINO im Jugendkulturzentrum Glad – House, Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus

Kosten?               5,00€ bzw. (3,50€, ermäßigt)

Erinnerung und Aufarbeitung – Die Shoah in Schwarzheide – Ein Tagesausflug

Die Gräueltaten der Nationalsozialisten vor und während des Zweiten Weltkriegs dürfen niemals vergessen werden, auch nicht nach 75 Jahren. Überlebende und Zeitzeugen erinnern immer wieder eindringlich daran, dass die Geschichtsvergessenheit von gestern, der Rassismus und der Fremdenhass von morgen sein können. Dies gilt für die Gesellschaft, für Kunst, Kultur und Wirtschaft. Um dem entgegen zu wirken wollen wir uns besonders mit der Lausitzer Geschichte beschäftigen. In Schwarzheide zwang die Braunkohle – Benzin – AG (BRABAG) am Ende des Zweiten Weltkrieges Arbeiter aus Polen, Russland, der Tschechischen Republik und Italien zur Arbeit.  Viele Jüd*innen und politische Gefangene mussten unter schwersten Bedingungen ihre Arbeit bis zum Tod durch Erschöpfung oder Bomben verrichten. Gemeinsam mit dem Kultur – und Heimatverein der Stadt Schwarzheide, sowie BASF wollen wir vor Ort an die Opfer dieser Zeit gedenken.

Wann?                14. September 2020 von 9:00 – 18:00 Uhr